Der FAKE-TRUMP

Die Frage, die vermutlich die meisten von uns stark beschäftigt ist:

Was ist mit Donald Trump passiert?!

Jeder, der halbwegs auf Zack ist, konnte konstatieren, daß der angebliche Giftgasanschlag in Syrien ein False-Flag war.

[Sarin wars ja auf keinen Fall. Zumindest würden die Fotos dagegensprechen, auf denen Helfer ohne Handschuhe Opfer berühren – oder hätten wir sage sollen „Erlebende“? 
Anmerkung Karfreitag: Inzwischen haben ja Putin und andere Quellen ausdrücklich bestätigt, daß der Anschlag nicht Assad in die Schuhe geschoben werden kann.]

Sollte es nach all den ganzen Ereignissen tatsächlich ausgereicht haben, Donald Trump (via Ivanka?) ein paar Fotos von Kindern zu zeigen, die angeblich von Assad durch Giftgas umgebracht worden sein sollen, um gleich über 50 Tomahawk-Raketen loszuschicken und somit internationales Recht zu brechen? Weltpolizei ist zurück?

Ton der Lügenpresse gegenüber Trump: Er ändert sich zum besseren. Deutsche Politkriegstreiber wie die militärische van der Leyen stimmen ein und jubilieren! Es lebe der Agressor? HALLO?!

Mittlerweile haben wir alle ein  paar Nächte darüber „geschlafen“ und es sind einige Artikel erschienen, die sich mit Trumps plötzlicher 180 Grad Kehrtwende auseinandersetzen.

Die einen folgern, er „zahle seine Schulden an die Rothschilds zurück“, andere sagen, es war ein Coup, um dem Deep State eine Falle zu stellen und eine weitere Gruppe sagt: War doch alles von Anfang an so geplant. Wieder andere stellen ihn als einen „Idioten“ hin, weil Assad zusammen mit den Russen ein IS-Waffenlager hätte eliminieren wollen, in dem „zufällig und unerwartet“ Chemiewaffen lagerten – ohne daß es jemand wusste – (nb.  die wären dann auch vom Deep State geliefert worden) und der Wind hätte dann die Chemikalien in die umliegenden Dörfer getrieben und dort die Menschen kontaminiert.

Tatsache ist, daß ich –  kurz bevor das mit dem Angriff passierte, aber schon nach dem Giftgasereignis – einen „luziden Traum“ hatte.  In diesem Traum war ich in direktem Kontakt mit Trump (es war sowas wie ein Empfang) und plötzlich erhielt er von einem Kurier die Meldung, daß seine Frau Melania bedroht würde. Er musste sofort weg.

Nach dem Aufwachen  und den folgendenen irrsinnigen Nachrichten über  die mehr als  50 Raketen, die Trump nach Syrien geschickt haben soll, (von denen nicht mal klar ist, ob die wirklich auf die Reise geschickt wurden) und nach den Ausschnitten aus seiner dazugehörigen angeblichen Rede, in der er die Welt aufrief, den Frieden zu wahren und den Terrorismus zu bekämpfen (etwas irrational, wenn man gerade so viele Raketen weggeschickt hat, was einer Kriegserklärung gleichkommt), war dann auch sofort klar, daß etwas oberfaul ist. Wir haben das diskutiert und kamen relativ schnell zu der Überzeugung, daß Trump erpresst worden sein muss.

Interessanterweise hat kaum einer der Artikel diese These vertreten. Der erste, von dem ich das gestern hörte, war Benjamin Fulford. Der hat in seinem neuen Bericht nämlich genau das geschrieben: Trump sei angeblich mit einem Video erpresst worden, in dem er zu sehen ist, wie er ein „zwölfjähriges Mädchen“ tötet.

Ende Text vom Dienstag vor Ostern. Setze jetzt heute, am Karfreitag, den Text fort.

O S T E R N     2 0 1 7

Während der Karwoche konnten wir alle eine Menge Nachrichten der alternativen Szene zu Donald Trump weiterverfolgen.  Sehr schön war zu beobachten, wie sehr die Hoffnung besteht, daß die Syrien-Geschichte mit dem Angriff ein „genialer Coup“ gewesen sein könnte, um die CIA der vorsätzlichen Falschinformation bezichtigen und ausräuchern zu können. Hierzu hat sich allerdings nichts erhärtet, vielmehr sind noch weitere alarmierende Zeichen dazugekommen, die – so sehr man auch an den echten Trump glauben möchte – darauf hindeuten, und das massiv, daß irgend etwas Großes passiert ist. Donald Trump ist kein Mann, der sich so einfach erpressen lässt.

Gehen wir mal zurück zu Fulfords Behauptung, es gäbe ein Video, in dem Trump ein zwölfjähriges Mädchen ermordet. Vorneweg: Der echte Trump hat so etwas garantiert niemals gemacht, denn er ist eine Lichtgestalt, die seit Dekaden unter direkter Beobachtung vom Schöpfer selbst steht und auf seine Mission hin aufgebaut worden ist Aber bemühen wir mal die Beichte von Rudy Giuliani, dem Ex-Bürgermeister von New York, Mitglied bei den „Rittern von Malta“.

Wir hatten den Bericht in einer KT vom 22.12.2016, als er gerade aktuell war. Ich habe das persönlich übersetzt und kopiere es jetzt nochmal hier hinein. Die einschlägige Passage, die im Zusammenhang mit dem Erpresservideo von Donald Trump steht, markiere ich rot und fett.

OFFIZIELLE AUSSAGE VOM BÜRGERMEISTER RUDY GIULIANI

20. Dezember 2016

Ich schreibe heute morgen von meinem Appartment in New York aus, von dem ich die Stadt überblicke, die ich so liebe. Ich denke über das nach, was ich letzte Nacht unternommen habe. Ich sinne über mein Schicksal nach, und darüber, was der Herr dafür bereithält. Zum ersten Mal in meinem Leben fühle ich mich völlig frei.  Als wäre ein Gewicht von meinem Herz genommen worden. Endlich habe ich den Durchbruch zur Befreiung geschafft.

Ich weiß, die Zeit ist knapp. Ich werden nicht viele Worte verschwenden. Ihr habt meine Kommentare zu dem sogenannten „PIZZAGATE“ Skandal gesehen.  Ich kann euch sagen, daß – ja, es ist vollständig wahr.

Unter den Machthabern ist das Allgemeinwissen. Der Pädophilenring in Washington D.C. ist der größte auf der Welt, wobei der in London wahrscheinlich gleich an zweiter Stelle kommt.

Obwohl ich niemals an diesen ruchlosen Aktivitäten teilgenommen habe, kenne ich doch Leute, bei denen das der Fall war, und ich weiß von vielen, die ihrer Verfolgung entgangen sind. Die Zeit ist zu knapp um zu erklären, warum ich so lange geschwiegen habe, aber ich werde sagen, daß ich niemals der Bürgermeister von New York City geworden wäre, wenn ich den Ball nicht so gespielt hätte, wie ich es getan habe.

Ich will, daß die Leute, die das hier lesen, wissen, sie dürfen den Kampf niemals aufgeben. Die Medien werden weiterlügen. CNN wird lügen. Fox News wird lügen. NBC wird lügen. Sie werden lügen und lügen und lügen. Sie werden die Wahrheit eine „Lüge“ nennen.  Sie werden die echten Nachrichten Falschnachrichten nennen (Fake-news, A.d.Ü.). Und sie werden ihre Lügen die „Wahrheit“ nennen. Lehnt all das ab! Glaubt nicht ein einziges Ding von dem, was sie sagen!

Fox News hat gerade angerufen, um meinen jüngsten geplanten Auftritt abzusagen. Wenn ihr „mich“ im TV seht, wie ich diese ganzen Tweets dementiere, dann glaubt das nicht, was ihr da seht! Die Regierung und die Medien haben eine Technologie, die derjenigen, die der Öffentlichkeit zur Verfügung steht, um 20 Jahre voraus ist. Technologie, die weit, weit dem voraus ist, von dem die Öffentlichkeit irgendeine Ahnung hat.  Sie können einen echtzeit CGI (Computer Generated Image, also Computer generiertes Abbild) erschaffen, einen menschlichen Avatar. Ich habe die schon gesehen, und man kann sie von echten Menschen nicht unterscheiden. Sie haben auch Klone und biometrische Avatare.

Ich werde euch einen kleinen Hinweis geben, ein kleines Geheimnis: Im neuen Star Wars Film haben sie einen verstorbenen Schauspieler mit CGI wieder neu erschaffen. Das haben sie absichtlich ziemlich schlecht gemacht. Dieses Verfahren gehört in Hollywood mittlerweile nun schon viele Jahre zum Standard, und solche Befehle kommen direkt vom CIA. Es wird gemacht, um der Öffentlichkeit etwas vorzuspiegeln und sie zum Narren zu halten, – als hätte es seit Ende der 90ger Jahre keine besonders großen Fortschritte in dieser CGI Technologie gegeben. Doch das hat es, in großem Stil, das kann ich euch versprechen.

Seid bereit. Bereitet euch vor.  Seid wachsam. Hinterfragt alles. Stellt eure Authoritätspersonen in Frage, denn sie leben, um euch zu belügen. Sie genießen die Leichtgläubigkeit der Leute. Ihr müsst euch ihnen entgegenstellen!

Zum Schluß noch ein Wort zu 9/11: An diejenigen, die die offizielle Geschichte glauben: Ihr seid hinters Licht geführt worden! Ihr seid betrogen worden! Und wenn ihr in die richtige Richtung schauen wollt, dann schaut nicht Richtung Saudi Arabien oder Bin Laden. Das ist eine nette kleine Ablenkung. Und schaut euch sorgfältig die Strukturen der Türme an und stellt Fragen dazu, wie sie eingestürzt sind. Das ist eine der größten Vertuschungen der gesamten Geschichte!

Um Voltaire zu zitieren: Wenn ihr wissen wollt, wer über euch herrscht, dann fragt euch selbst, wen oder was ihr nicht kritisieren dürft. Durchdenkt das tiefgründig und ihr werdet viele Antworten finden.

Betet für mich.
Rudy

 

An old friend just called and asked, “Are you finally spilling the beans?” And I told him, “Yes, down to my last heartbeat.”
Ein alter Freund hat gerade angerufen und gefragt: „Redest du endlich Klartext?“ Und ich hab ihm gesagt: „Ja, bis zu meinem letzten Herzschlag“.

KT: Soweit Rudy Giuliani.  Ihr habt gelesen, was ich rot markiert habe. Es ist erstens technologisch überhaupt kein Problem, ein Video zu erschaffen, welches einen Donald Trump zeigt, der ein zwölfjähriges Mädchen tötet.   Zweitens ist es technologisch auch überhaupt kein Problem, einen Trump Avatar zu erschaffen, also einen virtuellen Trump, der für die Öffentlichkeit nicht vom echten Trump zu unterscheiden ist.  Ebensolches gilt für seine Familie.

Wir haben über Jared Kushner, Trumps Schwiegersohn, inzwischen auch sehr unangenehme Dinge erfahren, z.B. daß seine Familie in der 5th Avenue – Hausnummer 666 – ein 400 m großes Hochhaus errichten möchte, daß im Entwurf aussieht wie ein Phallus, und es wird im Volksmund jetzt schon als „Dildo des Teufels“ bezeichnet.

Kushners new skyscraper in New York

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Kushner-Hochhaus-sorgt-fuer-Erregung-article19766432.html

Montag, 27. März 2017

„Dildo des Teufels“ Kushner-Hochhaus sorgt für Erregung

In New York will die Familie von Trumps Schwiegersohn einen mehr als 400 Meter hohen Wolkenkratzer bauen. Das Projekt sorgt für eine gehörige Portion Spott.

Die Familie von Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner will in New York einen Wolkenkratzer errichten – und sorgt damit für jede Menge Gesprächsstoff. Das liegt laut dem „Wall Street Journal“ daran, dass Kushner einer der engsten Berater des US-Präsidenten ist. Deshalb werden der Familie potenzielle Interessenskonflikte vorgeworfen, auch wenn Kushner seine Anteile an diesem und anderen Immobilienprojekten verkauft hat.

Doch nicht nur mögliche Interessenskonflikte, auch das Design sorgt für Diskussionen: Einige US-Amerikaner sind der Meinung, dass der Wolkenkratzer unverkennbar zu phallisch sei.

„Kushners neuer Wolkenkratzer ist hundertprozentig ein riesiger Glas-Dildo“, lautet einer der vielen Kommentare auf Twitter. „Subtil ist das nicht gerade“, lautet ein anderer. „Freud hätte eine Fallstudie in etwa einer halben Sekunde fertiggestellt.“ Und ein weiterer: „Angesichts des Designs und der Hausnummer sollte ich ihn Dildo des Teufels nennen.“

Das Gebäude soll in Manhattan an der berühmten Fifth Avenue entstehen – mit der Hausnummer 666. Im Okkultismus wird diese Zahl mit dem Antichristen in Verbindung gebracht.

Das Volumen des Projekts wird auf rund 7,5 Milliarden Dollar geschätzt. Entworfen wurde der Wolkenkratzer von der mittlerweile verstorbenen Architektin Zaha Hadid. Um das Gebäude zu errichten, soll ein bestehendes Hochhaus bis auf das Stahlgerüst abgetragen werden. Darauf soll dann ein neuer Wolkenkratzer errichtet werden, der 40 Etagen höher ist als der bisherige und insgesamt rund 426 Meter misst.

An dem Projekt möchte sich die chinesische Unternehmensgruppe Anbang beteiligen. Die Inhaberverhältnisse sind unklar. „Bloomberg“ zufolge hat die Gruppe „unklare Verbindungen zum chinesischen Machtgefüge“. Der Deal sei ungewöhnlich vorteilhaft für die Kushners, so die Finanznachrichtenagentur. Demnach müsse Kushner Companies unter anderem lediglich 50 Millionen Dollar von einem 250-Millionen-Dollar-Darlehen zurückzahlen.

Frühere Investitionen der Unternehmensgruppe in den USA hätten „Fragen zur nationalen Sicherheit“ aufgeworfen, hieß es weiter. Im Ausland bekannt wurde Anbang etwa durch den Erwerb des berühmten Waldorf Astoria Hotels in New York.

Zu Kushner später mehr.

Ein Kurzcheck zum Terminkalender des Antichristen ergibt: Die Worldwide „Riots“ kann man wohl kaum als solche bezeichnen. Zwar hatten wir auf der Welt verstreut Terrorattacken – LKW-Ding in Stockholm, Anschlag auf den Bus des BVB in Dortmund usw – aber das ist trotzdem zu dürftig, um es als „Worldwide Riots“ zu bezeichnen. Die Fußballfans per Anschlag auf den vergötterten BVB auf den Plan zu rufen, könnte definitiv nach hinten losgehen. Interessant, daß es in dieser Sache ein Bekennerschreiben der ANTIFA Linkstexxoxisten gab.

Weitere Aktionen eines scheinbar komplett entarteten Trump von dieser Woche waren „Schließung der Seite VETERANS TODAY“ (dabei hatte er doch hoch und heilig versprochen, den Veteranen Recht zukommen zu lassen) – ist aber eine Aufklärungsseite, hört, hört. –

Die Server von Veterans Today werden vom US Army Cyber Command in Fort Huachuca gehackt

By Gordon Duff, Senior Editor on April 8, 2017

Hochgestellte Quellen aus US-Geheimdienstkreisen warnten Veterans Today, dass Präsident Trump in Tateinheit mit ausgewählten Mitgliedern seines Teams einschließlich General McMaster angeordnet habe, Veterans Today vom Netz zu nehmen.

Veterans Today ist seit fast 12 Stunden Angriffen von Schadsoftware auf Ebene der Nationalen Sicherheit ausgesetzt.

Wir haben viel mehr zu erzählen. Wir sind nun offiziell Feinde der Gangster, welche die Kontrolle über Amerikas Militär- und Sicherheitsapparat übernommen haben. Halten Sie uns die Daumen, wir sind die einzigen, die noch für Sie da sind.

(KT. Stand gerade eben ist die Seite noch erreichbar.)

Dann hetzt der gar nicht mehr so „real“ Donald Trump auf Twitter nun plötzlich zum Krieg gegen Nordkorea, in den er gerne China mit hineinziehen möchte

(Da hatte der Nachtwächter einen genialen Kommentar – er verglich die Situation, in der sich zwei Weltmächte wie USA und China auf das winzige Nordkorea stürzen mit der Situation in WWII, in der sich die „ganze Welt gegen ein anderes kleines Land“ stellte und es buchstäblich erdrückte. Kim Jong Un wurde ja systematisch dämonisiert, ebenso wie damals Adi und in jüngerer Zeit Putin, dabei möchte er einfach nur sein Ding machen und in Ruhe gelassen werden. Kann man nachvollziehen. Und es ist auch nicht vorstellbar, daß er jemals irgendwohin Atomangriffe gestartet hätte, ohne vorher massiv bedroht worden zu sein. …. es ist einfach so – die Teufelsjünger wollen Krieg – um jeden Preis, und Krieg ist ein wunderbares Ablenkungsmanöver von schlimmen Dingen wie Pädogate usw. dafür benutzen sie jetzt den Zombie Trump)

Die NATO findet er plötzlich auch nicht mehr obsolet, und als es dann näher an Ostern heranging, soll er angeblich die „Mutter aller konventionellen Bomben auf Afghanistan abgeworfen haben “ – einfach so – um den Tod EINES (1) US Soldaten zu rächen. Man munkelt zwar, er hätte auf ein unterirdisches IS-Netzwerk gezielt, aber die Geste ist nicht gut.

Alles in allem zeigt einen Donald Trump, der NICHTS MEHR GEMEINSAM HAT mit dem Mann, der von der Mehrheit der Amerikaner – dem VOLK – zum Präsidenten gewählt worden ist.

Freunde, das ist NICHT GUT. Und man kann es beim besten Willen auch nicht mehr mit irgendwelchen erhofften „genialen Coups“ wegerklären. Auch die ganzen Fotos haben nichts mehr gemeinsam mit dem Trump, der zum Präsident gewählt wurde. Man sollte mal richtige Bild-Vergleiche ziehen. Würde mich nicht wundern, wenn es da dann auch sichtbare Unterschiede gäbe, wie bei den ganzen Bimbos.

Die logische Folgerung ist daher:

Sie haben Trump außer Gefecht gesetzt
und einen FAKE TRUMP erschaffen.

(Somit ruht das Schicksal der Welt nun wieder vermehrt auf Putins Schultern!) Der  „neue“ Trump sieht geradezu robotoid aus.

Eines unserer Team-Mitglieder hatte auch einen Traum – in diesem saß Donald Trump im Rollstuhl. (=BEHINDERT).
Dann plötzlich stand er kraftvoll aus dem Rollstuhl auf. (Eine sehr schöne Metapher)

In unserem Team schwebte die unausgesprochene Frage im Raum:

Was sagt CM dazu?

Ich gebe zu, ich drückte mich, ihn explizit zu fragen, denn ich befürchtete schlechte Nachrichten und war daher zu feige zum fragen.

Nach dem Ding mit der Bombe auf Afghanistan beschloss ich dann aber doch, mal einen Quickcheck zu machen.

Es kamen von ihm im Schnellverfahren folgende 3 Impulse zurück:

  1. Verweis auf eine Targeted Message, die er vor ein paar Tagen inoffiziell abgesetzt hatte, und die lautete: YOU WILL NOT SUCCEED  (Ihr werdet scheitern, ging an die DUNKLEN)
  2. Verweis auf seine Aussage aus einem Channelling, in dem er sagt: WE WILL SEE HOW IT GOES WITH TRUMP. (Wir werden sehen, wie es mit Trump läuft)  Daraus resultiert die Aussage:  Er ist in seinem Plan nicht davon abhängig, ob Trump funktioniert oder nicht.
  3. Er schickte das Bild einer Uhr, nach dem Kuckucksuhrprinzip (auch witzig, weil wir die Besonderen schonmal als den Kuckuck der Menschheit bezeichnet haben und es auch ein Phönix-Journal gibt mit dem Titel „pluck the coockoo bird“ –  bei der das Pendel gerade im Begriff ist sich zu verlangsamen und mit dem Schlagen aufzuhören.  Er bezeichnete diese Uhr als die „SYSTEMUHR“ (Wenn die Gewichte ganz unten sind, ist die Uhr nicht mehr aufgezogen und das Pendel stoppt, die Uhr bleibt stehen. Man müsste die Gewichte dann wieder manuell hochziehen).  Aussage: Das System ist dabei, stehen zu bleiben und wird nicht nochmal aufgezogen. Millionen von Trump Fans dürfen einen für sie unerklärlichen Sinneswandel bei Trump erleben und hinterfragen, und viele fangen an nachzuforschen, woran das liegen könnte, daß so eine 180 Grad-Wende mit Trump passiert.

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann arbeitet der DEEP STATE (DEPP STATE) mit einem virtuellen Trump, der in den Medien gezeigt wird, und sie haben auch seinen Twitter Account übernommen. 

Den echten wollten sie wohl entsorgen, nachdem das mit der Erpressung nicht funktioniert hat, er wurde aber in Sicherheit gebracht, inclusive Frau und Sohn Barron. (Von denen sie natürlich auch virtuelle Versionen benutzen können).  Seine Tochter Ivanka wird von Kushner „gehandelt“, der sich quasi mit den Neocons gegen seinen Schwiegervater verbündet hat. Trump wird nun im Eilverfahren als Weltagressor aufgebaut und das ganze Gesocks jubelt. Möglicherweise gibt es einen Trump Klon für Auftritte, wo man einen materiellen Trump definitiv braucht.

Die Metapher mit dem Rollstuhl wird im Zuge des Events greifen,  wenn der echte Trump wieder auf der Bühne erscheinen wird, wobei der Rollstuhl-Trump das Doppel ist, dem quasi der Saft abgedreht wird und dann kommt der Realpotus dazu.

Im Zuge des Events dürften wir dann auch MH 370 wiedersehen, mitsamt Crew und Passagieren.  Natürlich anders, als es in den feuchten Blutrausch-Träumen von Eichelkaiser der Fall ist. (Der kommentierte gestern hoffnungsvoll: Es geht los, holt das Geld von der Bank!) In diesem Zusammenhang verwies CM auch wieder auf sein „Projekt Lazarus“, und die „Armee der Toten“, die bislang noch unerkannt backstage stark mitwirk bzw. bereit steht.

Projekt Lazarus sieht vor, daß alle, die politische Mordopfer geworden sind, also incl. Geselbstmordete, wieder neue Körper bekommen haben und auf der anderen Seite mitarbeiten. Die „Armee der Toten“ hat was mit der „Dritten Macht“ zu tun. Das sollte an dieser Stelle reichen.

Kryptisch:
Es gibt ein Interview, das Trump in der Airforce One gegeben hat und im Hintergrund lief auf einem Flatscreen ein Unterhaltungsfilm – offenbar ROGUE ONE (der erste Abtrünnige) und es handelt sich exakt um die Szene, wo Darth Vader seinem Schöpfer gegenübersteht.  Das sieht ziemlich stark nach Botschaft in Logenart aus.

http://www.telegraph.co.uk/news/2017/04/06/donald-trump-pictured-next-darth-vader-air-force-one/

US President Donald Trump speaks to the press on Air Force One

Some called it a „dark omen“ and „beyond iconic“, while others took simple delight at the unfortunate juxtaposition when Donald Trump was „pictured next to“ Darth Vader on board Air Force One.

The US president came to speak to reporters on the presidential plane while they were watching the Star Wars film, Rogue One.

As Mr Trump answered questions in the cabin, the Supreme Commander of the Imperial Forces appeared on screen.

PS: Die Darth Moder im Kanzleramt findet das jedenfalls ganz Klasse.

Weitere ergänzende Infos zum internen „Putsch“ im Weißen Haus:

Inzwischen wird auch bekannt, daß Jared Kushner im Weißen Haus den großen Zampano raushängt, das passt sehr gut zu dem, was CM kommentiert hat – hoffe, es denkt niemand, ich hätte „abgeschrieben“…

http://themillenniumreport.com/2017/04/kushner-coup-inside-the-trump-white-house/

Außerdem soll Steve Bannon Kushner entlarvt haben, und – das hatten wir noch nicht erwähnt – Steve Bannon wurde aus seinem wichtigen Posten abserviert. (Vermutlich dank Kushner)

Von Martin Armstrong für www.ArmstrongEconomics.com, 10. April 2017

Im Weißen Haus herrscht Bürgerkrieg. Steve Bannon ist mit Jared Kushner zusammengeprallt, dem Schwiegersohn des Präsidenten, der im West Wing immer wichtiger wird. Bannon beschwerte sich, dass Kushner und seine Verbündeten versuchen, seinen populistischen Ansatz zu untergraben und Trump für sich zu instrumentalisieren. Ich war besorgt über diese Möglichkeit, weil es Kushner war, der Goldman Sachs mit in die Sache reinbrachte.

Die Sache aber geht tiefer. Die von Trump eingesetzten Leute werden von der Bürokratie umgangen. Trumps Wahlkampfmitarbeiter führen Krieg gegen die in den Bundesbehörden sitzenden Leute des Republikanerestablishments. Einige von Trumps Leuten sollen mit Enthüllungen bedroht werden, die ihre Karriere beenden könnte. Trumps Angriff auf Syrien war eine Beschwichtigung der Neokonservativen. Die Geheimdienstinformationen über den behaupteten Chemiewaffenangriff aber sind freundlich ausgedrückt fragwürdiger Schwachsinn. Das lässt die Frage aufkommen: Werden die Geheimdienste das Land beschützen oder Trump sabotieren, um ihre eigenen Budgets zu sichern?

Dieser sich in Washington abspielende Bürgerkrieg war absehbar. Die Korruption im Sumpf ist geht so tief, dass ich skeptisch bleibe, ob ihn überhaupt irgend jemand austrocknen kann. Sollte Trump nicht bald schon oder überhaupt seine Steuererleicherungen durchsetzen können, dann wissen wir, dass die andere Seite gewonnen hat.

UND DANN HIER: Z E N S U R!!!!

http://1nselpresse.blogspot.de/2017/04/breitbart-chefetage-verbietet.html

Habe übrigens mal nachgeschaut, was der Name JARED für eine Bedeutung hat:

http://www.baby-vornamen.de/Jungen/J/Ja/Jared/
Hebräisch, ‚Jared‘ bedeutet ‚der Herabsteigende‘, auch „Abkömmling“

na, DANKE SCHÖN.  Kann ja gerade mal ein „Abkömmling des leibhaftigen Antichristen sein“. Oder sollte es heißen:

Emporkömmling?

Folgende Seite hat sich näher mit dem Thema Kushner auseinandergesetzt:

Wie gefährlich ist Trump-Schwiegersohn Jared Kushner?

Folgerung: KUSHNER MUSS WEG!

MITTWOCH NACH OSTERN:

Sollten jetzt noch irgendwelche Zweifel darüber bestehen, daß die Antichristenliga den Spieß momentan gerade herumgedreht hat – hier ist noch eine wirklich alarmierende Nachricht von Breitbart (Bannon wurde ja auch von seinem ersten sehr Trump-nahen Job „gebannt“)

http://www.breitbart.com/big-government/2017/04/15/weiner-rising-in-white-house-ally-of-disgraced-ex-congressman-hired/

Dieser Artikel sagt aus, daß das „saubere Pärchen“ Jared & Ivanka nichts besseres zu tun hat, als die ganzen Hauptakteure des PIZZA/PÄDOGATE-Skandals reinzuwaschen und zu „befördern“…  quasi werden dem Teufel selbst Tür und Tor geöffnet und es wird sogar noch ein roter Teppich ausgerollt.

Quelle: Der FAKE-TRUMP – CHRIST-MICHAEL

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s