Erich von Däniken: »Demnächst werden wir direkten Kontakt mit ETs haben«

Herr von Däniken, Sie haben in Ihrem jüngsten Buch enthüllt, »Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe«. Dürfen wir uns auf weitere bisher unveröffentlichte Nachrichten und Enthüllungen freuen?

Das Thema, das ich bearbeite, ist so endlos wie das Universum. Neue Informationen treffen tagtäglich ein. Da werden irgendwo auf dem weiten Erdenrund Ruinen entdeckt, über die man bislang nichts wusste. Ich informiere mich, fliege hin, studiere die lokale Mythologie. Oder in bekannten Bauwerken wie der großen Pyramide werden mit modernster Elektronik Schächte und Räume angepeilt.

Die Öffentlichkeit erfährt nichts darüber. Ich versuche an Daten und Bilder heranzukommen. Meistens mit Erfolg. Oder Weltraumsonden der NASA fotografieren den Miniplaneten CERES im Asteroidengürtel und finden kuriose Quadrate und Rechtecke im Boden. Alles Munition für meine Hypothesen.

Sie werden als Referent im Oktober beim Großen Kopp Kongress antreten und fragen: »War alles ganz anders?« Worauf beziehen Sie sich da?

Die großen Religionen der Menschheit berufen sich auf Ereignisse, die vor Jahrtausenden stattfanden. Moses oder der Prophet Hesekiel berichten über einen ›Gott‹, der mit Rauch, Feuer, Getöse etc. vom Himmel fuhr. Ich entrümpele diese Bilder durch eine zeitgemäße Betrachtung. Übrigens mithilfe phänomenaler Computeranimationen. Zudem zeige ich Bilder über die weltberühmte Ebene von Nazca in Peru, die nie im Fernsehen gezeigt wurden.

Das wirkliche Nazca ist ganz anders als das Marionetten-Nazca, welches der Öffentlichkeit vorgeführt wird. Kornkreise – alles nur Fälschungen? Fälschungen ja – doch daneben ist eine fremde Intelligenz im Spiel. Die neuesten Bilder und Filmausschnitte beweisen es eindeutig. UFOS?
Nichts als Unsinn? Astronauten, hohe Politiker und Luftwaffengeneräle haben ihre Meinungen geändert und stehen dem UFO-Phänomen neuerdings positiv gegenüber.

Was verursachte den Sinneswandel? Die Menschheit wird seit Jahrtausenden bis in die Gegenwart von Außerirdischen gesteuert. Das ist belegbar. Ein ›jüngster Tag der Erkenntnis‹ ist angebrochen. Um all diese Dinge geht es in meinen Vorträgen.

Schweizer Zeitungen versprechen uns, dass Sie bis Ende des Jahres ein neues Buch als Fortsetzung Ihres Erstlingswerks Erinnerungen an die Zukunft bringen wollen. Verraten Sie schon etwas dazu?

Demnächst werden wir direkten Kontakt mit ETs haben. Woher kommen die? Was wollen sie überhaupt? Weshalb besuchten sie uns schon vor Jahrtausenden und jetzt wieder? Warum zeigen sie sich nicht über einem ausverkauften Fußballstadion oder über den Hauptstädten der Erde? Wieso nehmen die Rücksicht auf uns?

Gibt es tatsächlich vereinzelte Wissenschaftler, die heute mit Außerirdischen in Kontakt stehen aber nicht darüber reden dürfen? Wer sind diese ETs überhaupt? Menschenähnliche Wesen oder künstliche Intelligenzen? Was steht uns bevor? Werden wir von den Fremden übernommen oder abgeschafft? Diese Fragen werden in meinem neuen Buch beantwortet. Und sauber dokumentiert.

Sie haben eine große weltweite Fangemeinde. Und sie haben um die 70 Millionen Exemplare Ihrer Bücher verkauft. An welches Werk erinnern Sie sich besonders gern,
und warum?

Definitiv an meinen Erstling Erinnerungen an die Zukunft. 1966, als ich das Buch schrieb, war ich Direktor eines Hotels in der Schweiz. Ich wusste, dass ich auf einem Vulkan sitze und schickte das Manuskript an über 20 Verlage. Kein Verlag wollte das Manuskript. »Nicht geeignet«, hieß es, »wiederspricht der Wissenschaft« oder »zu weit hergeholt«.

Schließlich wagte der ECON-Verlag in Düsseldorf eine kleine Auflage von 3000 Exemplaren. Ab April 1968 war der Titel auf Platz eins sämtlicher Bestsellerlisten im deutschsprachigen Raum. Dann kam die Kritik. Damals sagte mir der Vater der Weltraumfahrt, Prof. Dr. Hermann Oberth: »Junger Mann, die Kritik muss an ihnen ablaufen wie Jauche an einer Marmorsäule.« Ich hab mir’s gemerkt.

Quelle: Erich von Däniken: »Demnächst werden wir direkten Kontakt mit ETs haben« – Kopp Online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s