Die Implosion des Westens setzt sich fort, während das G20-Treffen in einer Pattsituation endet

Die verfahrene Situation bei dem G20-Treffen der Finanzminister letzte Woche in China spiegelt sich im öffentlichen Aufruf Chinas den Dollar zu ersetzen, und in der Drohung des US-Militärs, einen Atomkrieg zu beginnen. Das US-Militär sagt auch, sie stünden bereit, alle Entscheidungen des Internationalen Gerichtshof in Den Haag über territoriale Streitigkeiten im Südchinesischen Meer [gewaltsam] durchzusetzen.
http://abcnews.go.com/Business/story?id=7168919&page=1 http://www.zerohedge.com/news/2016-02-26/caught-tape-us-test-fires-nuclear-icbm-warns-we-are-prepared-use-nuclear-weapons

Mit anderen Worten, auf der höchsten Ebene des globalen Finanzsystems handelt man jetzt in der Art von Roßtäuschern und haut nur noch auf den Tisch.
Seitdem es die khasarischen Banker ablehnten, den chinesischen Vorschlag zu akzeptieren, die internationale Finanzarchitektur zu reformieren, begann letzte Woche die BRICS Entwicklungsbank ausdrücklich damit, die bereits gestartete und handelnde Asiatische Infrastruktur und Investment Bank komplementär zu ergänzen. Mit anderen Worten sagte sie: „Wenn ihr uns nicht einlasst in euren Club, werden wir vorangehen und unseren eigenen Club eröffnen, ohne euch.“

Tatsächlich wissen die BRICS, dass die Zeit für sie arbeitet, weil die westlichen Staaten kaum mehr die erforderliche industrielle oder Ressourcenbasis haben, um ihre Weltherrschaft abzusichern. Mit anderen Worten, die realen Gegebenheiten stützen deren Geldillusion nicht länger. Deshalb ist das von der khasarischen Mafia kontrollierte Wirtschafts- und Finanzsystem des Westens dabei, langsam zu kollabieren. Dies kann man auch am Rückgang der Aktienmärkte, den Preisen für Handelswaren usw. sowie an dem verzweifelten Schritt zu einem Negativzins ablesen.

Auch waren die khasarischen Banken bereits gezwungen, das von den BRICS kontrollierte internationale Zahlungssystem CIPS unter der Decke zu testen und zu benutzen, das eingerichtet wurde, um das von den Khasaren kontrollierte SWIFT-System zu ersetzen.

Dies hat eine sehr gefährliche Situation heraufbeschworen, nachdem Pentagon-Beamte klargemacht haben, wenn sie vor die Wahl gestellt würden zwischen Zusammenbruch nach dem Muster der Sowjetunion oder Krieg, dann würden sie den Krieg vorziehen. Deswegen sehen wir US Atomraketen-Tests und hören aggressives Gerede.

Zudem entwickelt sich gerade in Indonesien und dem Südchinesischen Meer eine angespannte Situation, die zu einem Krieg und Regierungswechsel in Indonesien führen könnte. Denn nach WDS Quellen wurden dem indonesischen Präsidenten Joko Widodo von den Eigentümern der Freeport McMoRa Goldmine enorme Bestechungsgelder angeboten, damit sie die Kontrolle über ihre Mine und die geheime Militärbasis behalten dürfen. Gleichzeitig hat Widodo ein Infrastruktur-Angebot in Höhe von $35 Milliarden durch die Chinesen angenommen, die eine Schließung dieser Basis wünschen.
Die White Dragon Society hat sich erboten, das Problem zu lösen, indem man eine Behörde zur Zukunftsplanung gründet, die den Übergang vom westlichen militär-industriellen Komplex zu etwas Wohlwollendem beaufsichtigt.

Asiatische Verbündete boten der WDS letzte Woche ihre Unterstützung an, indem eine große Menge Gold bereit gestellt werden soll, das in Hongkong abgeholt werden kann zu einem Preis, der 10% unter dem Marktwert liegt. Bedingung dabei ist, dass für den Aufbau der Planungsbehörde etwas von den 10% verwendet wird. Um ihre Aufrichtigkeit zu zeigen, offenbart die WDS, dass sie in einem Versteck 4000 Tonnen Gold lagert, das aufgesucht werden kann auf Google Earth bei 0 Grad 00’03.69“ N und 109 Grad 19’19.85“ O. Es ist durch eine große weiße Linie gekennzeichnet.

Da gab es auch eine ganze Menge mysteriöser Sachen, die von den gnostischen Illuminaten, der khasarischen Mafia und dem US Militärgeheimdienst ausgingen, die nämlich alle in der vergangenen Woche Agenten losschickten, um mit dem WDS-Vertreter in Tokio zu sprechen.
Der Agent der gnostischen Illuminaten, „Alexander Romanov“, ist kürzlich nach einem längeren, erzwungenen Aufenthalt in einer psychiatrischen Anstalt wieder aufgetaucht und sagte, dass es in Aleppo, Syrien, unter der Kontrolle von „ISIS“ Söldnern eine Wasserstoffbombe gegeben habe.
„Romanov“ war der Erste, die vor ISIS und dem 11.3. [Tsunami in Japan] öffentlich gewarnt hat, deshalb erscheint seine Information glaubwürdig.
Er sagte auch, dass ISIS Kräfte bereit wären, einen Damm zu sprengen, um in Bagdad, Irak, die „grüne Zone zu fluten“.
Ferner hat er Bedrohungen durch willkürliche Terrorakte in Japan, Europa und den USA übermittelt.
Anscheinend sind die Nazis, die hinter ISIS und den Unruhen in der Ukraine stehen, gar nicht glücklich über den gemeinsamen Feldzug von Russland und dem Pentagon gegen ihre [Nazi-] Kräfte. Die Russen und das Pentagon bombardieren deren Kräfte in Syrien, im Irak und in Libyen, was seine Opfer fordert. Es kommt der Einschnitt beim Drogengeld hinzu. Deshalb sprechen sie barbarische Drohungen aus.
Um nun zu einigen erfreulicheren Aussichten: Es scheint, als wäre man bereit, die ISIS- und Nazi-Söldner zu einem akzeptablen Preis zu verkaufen [!!]. Der WDS-Repräsentant sagte Romanov, wenn dessen Gruppe Unschuldigen Schaden zufügen sollte, würde man sie jagen und töten. Man hat betont, dass regellos-willkürliche Terroraktionen gegen Unschuldige ihrer eigenen Sache schaden würden, und angedeutet, dass diese willkommen wären, wenn Schuldige verfolgt würden. Wir wissen alle, wer sie sind.

Quelle & weiter: Fulford – bm-ersatzs Webseite!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s