Syrien und das Morgenland – Sinn und Entstehung des IS

Die Geschichte des Orients, des heute aktivsten Kriegsgebiets der Welt, reicht bis in die Ursprünge der Menschheitsgeschichte zurück. Die ersten Hochkulturen etablierten sich in den warmen Gefilden des Morgenlandes. Zyklisch entstanden und vergingen Reiche wie das persische, römisch-byzantinische oder später das osmanische. Zu jeder Zeit zog dieser Teil der Erde das Interesse der Menschen auf sich. Genauso reichen die Absichten der dunklen Kräfte, diese Tatsache zu instrumentalisieren, weit zurück.

Springen wir zu dem Punkt als sich die Entwicklungen durch die, von den Weltkriegen hinterlassenen Spuren, beschleunigten. Nach der Kapitulation des Osmanischen Reiches, zu Ende des Ersten Weltkrieges 1919, wurden die Grenzen seitens der Siegermächte neu gezogen. Ursprüngliche Regionen einzelner ethnischer Gruppen wurden neu zusammengesetzt. Neue Staaten wurden so erstellt das nun Völker verschiedenster Religionen unter derselben Regierung standen. Künftige Auseinandersetzungen wurden damit vorprogrammiert. Konflikte wie diejenigen im Gazastreifen oder den etwas weniger bekannten Golanhöhen sind nachhaltig in den Medien zu finden. Das Fundament für jahrzehntelange Streitigkeiten war gelegt.

Auf unserer Erde tobt, unsere komplette Geschichte durchzogen, ein Krieg, welcher sich in den heutigen Tagen – zum letzten Mal – wieder sehr in den Vordergrund drängt. Geopolitische Ereignisse wie wir sie mitbekommen sind nur das zugelassene offizielle Gesicht des Ganzen.

1953 lief die Gestaltung des Orients, seitens der stark infiltrierten westlichen Institutionen, weiter. Im Iran organisierte der CIA erfolgreich ein Militärputsch gegen die damalige Regierung.

CIA admits role 1953 iranian coup

Später kamen die Irakinvasionen. Das Bewusstsein der Menschen war noch nicht genug ausgeprägt und anfällig für die damaligen Lügen über Atombomben und der gleichen. Bis und mit Libyen konnte genug Rückhalt für offizielle Militärmissionen der NATO ergaunert werden.

Die amerikanische Regierung war im Jahre 2011 jedoch gezwungen ihre Bodentruppen aus dem Irak abzuziehen. Seit dem selben Jahr läuft eine erfolglose Kampagne gegen Assad um ihn zu stürzen. Diese Entwicklungen zwangen die, für die Ereignisse verantwortliche Gruppe, die Kabale, ihre Taktik zu anzupassen. Der Boden für strukturell besser aufgebaute Terror Gruppen war nun – durch die widerrechtlichen Irakinvasionen -jedenfalls vorbereitet.

Bildung erster ideologischer Kämpfer

Die Wurzeln der aktuell an den Kämpfen beteiligten extremistischen Gruppen im Raum Syrien/Irak reichen weit zurück. Al-Qaida unter der Führung von Osama Bin Laden wurde ursprünglich von der CIA kreiert, um gegen die Russen in Afghanistan eingesetzt zu werden. Der jüngste Ableger dieses Stranges ist die nun in Syrien gegen die Regierung kämpfende Al-Nusra.

Der Irak war nach dem Abzug der US Truppen kaputt. Einzig Syrien mit Assad, welches historisch enger an Russland gebunden war, vermochte ernsten Widerstand in der Region zu leisten. Damit haben wir auch den Grund der anhaltenden Kampagne gegen Assad.

Es ist schon sehr seltsam, dass der IS in den Medien am 20. September 2013 wie aus dem Nichts auftauchte, bis auf die Zähne mit amerikanischen Waffen bewaffnet, genau dann als sie gebraucht wurden, damit die Kabale ihren neuesten Krieg nach UNO-„Rechtsstandards“ wieder legalisieren konnte.

Dies auch kurz, nachdem das britische Parlament, am 30. August, gegen einen Angriff auf Syrien gestimmt hatte und Russland begann die Chemiewaffen von Syrien zu neutralisieren (es, für die Amerikaner, also keinen ‚offiziellen’ Grund mehr gab gegen Assad in Syrien einmarschieren zu können – wie früher in Irak).

Die Agentur Reuters zählt die amerikanische Ausrüstung auf, die dem IS „in die Hände gefallen sind“: 2300 gepanzerte, bewaffnete Fahrzeuge, 40 Kriegspanzer, 74.000 Maschinengewehre, usw. im Wert von vielen Hundert Millionen Dollar.

U.S. Shoots Itself In the Foot By Accidentally Arming ISIS

Wir hatten also eine Bande ohne Luftwaffe aber mit ausreichend zufällig Erbeutetem US Kriegsmaterial. Im August 2014 zwangen die US republikanischen Neocons die amerikanischen Streitkräfte wieder zum Eingreifen (durch Bombardieren des IS aus der Luft).

Das neuerliche Eingreifen seitens des US-Militärs geschah nun aber ohne UN Mandat. Also in komplett eigener Faust. Die UN war dagegen!

Die unter starkem Einfluss der Kabale stehenden Streitkräfte wurden nun zu einem jahrelangen Alibikrieg gegen den IS gezwungen. Der IS wurde dadurch strategisch gedeckt. Ein Krieg gegen den IS, gegen den Terror, war das Bild, welches der Öffentlichkeit vermittelt wurde. Um den IS wurde sich also gekümmert! Die Bande, welche Russland in wenigen Wochen restlos zerstörte, konnte sich, unter den damaligen US-Angriffen, prächtig entfalten.

Der Wind hat sich mittlerweile jedoch gedreht. In den Jahren seit dem Ausbrechen des Syrienkonflikts verloren die Interessenvertreter der weltweiten Kriege (unter anderem durch ihr scheitern Russland zu isolieren) massive an Macht. Ihre Weltpolitik scheitert seit Jahren an allen Schauplätzen. Höchste Stellen im Irak und Iran betrachten es als Tatsache, dass auch der IS eine stellvertreter Armee westlicher Gruppen ist. Ein Artikel aus der NY Times:

Suspicions Run Deep in Iraq That C.I.A. and the Islamic State Are United

Wir sollten uns des aktuellen Zeitpunktes dieser Anklage – der IS ist eine Armee des Westens – bewusst werden. Die jahrzehntelangen Sanktionen gegen den Iran wurden aufgehoben, da die Gründe dafür nicht mehr aufrechterhalten werden konnten. Inzwischen ist ein Abkommen geschlossen worden das beispiellose Kontrollmaßnahmen über die iranische Atomentwicklungen vorsieht. Anklage wurde also von einem Irak und einem Iran gestellt welche beide, im Kontext der aktuellen geopolitischen Ereignisse, zunehmend wieder an Souveränität in ihrer Aussage gewinnen. Erwähnt werden sollte dabei das die Weiterführung der Sanktionen einzig von den US Neocons, welche auch die Sanktionen gegen Russland weiterhin befürworten, angestrebt wurde. Dieser Schritt findet, zeitlich und abgestimmt mit der militärischen Intervention Russlands, statt. Zu einem Zeitpunkt, an welchem äußerste Maßnahmen wie die enormen Flüchtlingswellen nach Europa stattfinden. Doch dazu später mehr.

Vor einigen Wochen wurde durch ein Hack der russischen CyberBerkuk Gruppe bekannt dass das Video, in welchem der amerikanische Reporter James Foley enthauptet wurde, in einem Studio aufgenommen wurde. Zurückzuführen waren die Beweise auf Mitarbeiter von Senator John McCain.

Staged ISIS Beheading Video Hacked from McCain Staffer

Die Rolle Saudi Arabiens

All diese Dinge geschehen absolut geplant, jede Regierung, jede weltweite Organisation ist involviert. In diesem globalen Krieg ist das saudische Königshaus explizit als Mittäter des Übels zu nennen. Es ist traditionell eng mit den Westmächten verbunden. Sie unterstützen die Pläne der NWO Anhänger und sind selbst eines der restriktivsten Regimes der Welt. Saudi Arabien fördert weltweit den extremistischen Islam. Außerdem wird von ihnen der Sanktionskrieg gegen Russland stark unterstütz. Durch massiv erhöhte Öl Förderungen, der von ihnen kontrollierten OPEC, entstehen tiefere ÖL Preise, was den für Russland so wichtigen Rohstoffmarkt drückt.

OPEC hebt Förderquoten: Ölpreis bricht ein

Der Zweifrontenkrieg läuft, wirtschaftlich wird alles in die Waagschale geworfen, während durch die Hintertür der Terror finanziert wird.

Wenn sich die Situation weiterhin so zuspitzt, werden sie möglicherweise auf denselben Zug wie die Türken aufspringen müssen, um ihr wichtiges Pferd den IS militärisch zu retten. Verhindert werden kann das im Wesentlichen über weiterhin aufgeklärtes globales vorgehen seitens der UN und der von Russland geführten anti Terror Allianz.

Die Position Israels

Die Diskussion um Israels Position war schon immer ein heißes Pflaster. Jedoch gehören jüdische Namen wie Rothschild oder Rockefeller (und einige weitere) zu elementaren Kreisen der noch übrig gebliebenen Kabalen. Auch die aktuelle Regierung um Benjamin Netanjahu gehört zu der Bande.

Sie mussten in jüngster Vergangenheit jedoch große Rückschläge an allen Fronten einstecken. Der israelische Regierungspräsident sieht sich seiner zwingenden und raschen Demontierung entgegen. Die internationale Ablehnung ihres proklamierten Erzfeind, dem Iran, nimmt stark ab. Damit verliert er das wichtigste Zugpferd der letzten Jahre seiner Politkarriere. Parallel dazu werden Kreise des Mossad und des militärisch industriellen Komplexes angeklagt, den IS geheimdienstlich und logistisch zu unterstützen.

IS-Phantom enttarnt? – ISIS unter Israels Kommando?

In dem Land tobt ein großer Krieg um die Macht, auch hier geht der Zyklus der alten Machthaber vorbei und eine neue Generation – welche sich der Herausforderungen der Zukunft bewusst ist – wächst heran.

Um dieses Spiel endlich zu beenden und den Übergangsprozess in eine friedlichere Zukunft zu sichern wurde Israel militärisch blockiert. Von allen Seiten eingekesselt durch das Militärbündnis welches Russland mit den Lokalmächten Ägypten, Syrien, Libanon und Jordan sowie den weiteren zur, immer größer werdenden, anti Terror Allianz gehörenden Staaten.

Eine konkrete Kommunikation mit den israelischen Streitkräften konnte installiert werden:

Putins überraschende Allianz: Russland hat Israel über Luftschläge informiert

Durch diese Schritte wurde sichergestellt das sich die dunkle israelische Elite nicht mehr in einer, für die Welt, so gefährlichen Position befindet.

Der Iran

Der Iran wird seit den schrittweisen Aufhebungen der Sanktionen gegen ihn zunehmend aus der politischen Isolation gehoben. Im Konflikt mit dem IS arbeitet der Iran strategisch, und militärisch mit der russischen Allianz zusammen.

Russland und Iran errichten Nahost-Achse

Ein im Bewusstsein der Menschen wieder anerkannter Iran kann moralisch gesehen als eine starke Stütze nach aufrichtiger Aufklärung unserer Vergangenheit dienen.

Die Türken und die Kurden

Mutmaßliches Herrschaftsgebiet der Terrorgruppe "Islamischer Staat". Karte: Telepolis
Mutmaßliches Herrschaftsgebiet der Terrorgruppe „Islamischer Staat“. Karte: Telepolis

Um die aktuellen Ereignisse zu verstehen, muss man den Unabhänigkeitskampf der Kurden innerhalb der Türkei betrachten. Die Kurden, verteilt über die Staaten Türkei, Syrien, Irak und Iran, kämpfen für einen eigenen Staat. Ihre Ansprüche wurden, seit der IS über die Länder wütet, noch größer. Sollten ihre Bemühungen erfolgreich sein, würde sich die Türkei vor umfassenden Territoriums Verlusten wieder finden. Nebst dem geht es für sie auch darum ihre Verstrickungen mit den IS Öl Geschäften zu vertuschen.

Die herrschende türkische Elite ist sich dessen bewusst und sandte am 05.12.2015 türkische Panzerverbände – entgegen dem ausdrücklichen Willen der irakischen Regierung – in die zum Irak gehörende Provinz Nianawa vor.

Bagdad: Türkische Panzer rollen in Provinz Nainawa vor

Türkei fliegt Luftangriffe gegen IS-Stellungen in Syrien

Erdoğan: Nun auch Luftangriffe gegen PKK-Kämpfer in der Türkei

oder im Artikel:

Das Problem wird greifbar

Zu diesen verzweifelten Schritten mag die türkische Regierung, einerseits die Angst vor dem Verlust ihrer nun aufgedeckten illegalen Verstrickungen – im Öl Handel mit dem IS – und den damit einhergehenden Verlusten dieser Geschäfte im Nordirak, gedrängt haben. Andererseits haben sie im Zusammenhang mit dem Flugzeugabschuss weiterhin die Absicht einen Bündnisfall der NATO auszulösen. Sie versprechen sich das dadurch entstehende Chaos zur Vertuschung ihrer Machenschaften nutzen zu können. Außerdem könnten sie ihre lokalen Machtansprüche mit der Hilfe der NATO einfacher durchsetzen was zusätzlich den russischen Erzfeind schwächen würde. Festzuhalten ist jedenfalls das sie äußerst aggressiv handeln was darauf schließen lässt das sie in einer totalen strategischen Sackgasse stecken.

Nun, die Antwort der russischen Allianz wird nebst den schon verhängten Sanktionen gegen die Türkei wohl noch weitere sehr konkrete Schritte beinhalten.

Russland veröffentlicht Sanktionsliste für türkische Waren

„Wir waren bereit für eine Kooperation in den empfindlichsten Bereichen. Nur Allah weiß wohl, warum sie das getan haben. Und anscheinend beschloss Allah, die regierende Clique in der Türkei zu bestrafen, und hat sie um den Verstand gebracht“

So der russische Präsident.

Schlussendlich ist die Türkei nun offiziell militärisch beteiligt. Solche Situationen erfordern im Endeffekt Friedensverträge. In den damit einhergehenden Verhandlungen um neue Ländergrenzen hat sich die Türkei nun äußerst schlechte Karten besorgt. Im Endeffekt ein weiterer Schritt, der zum Bumerang werden wird.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat nun eine Grenze zu viel überschritten und wird vor Gericht enden müssen:

„Ölrücktritt“: Erdogan zu Abgang bereit

Durch das Aufdecken der türkischen Infiltration fällt ein weiterer Mosaikstein weltweiten dunklen Allianz. Zusätzlich haben die Vereinigten Staaten mittlerweile akzeptiert unter Assad gegen den IS vorzugehen:

Putin setzt sich durch: USA akzeptieren Eingreifen Russlands in Syrien

Damit wird die globale Allianz gegen den Terror unter der Führung der Russen immer umfangreicher und durch ihre Taten immer Glaubwürdiger, während die alte Machtelite weiter an Einfluss einbüßt.

Täglich erreichen uns Erfolgsmeldungen, die belegen, dass wir an einem Wendepunkt stehen. Die dunklen Kräfte sind am Ende, nun schlägt sich selbst Großbritannien im IS Konflikt auf die Seite der Russen.

Die globale Allianz gegen den Terror unter russischer Führung wächst in ihrer Stärke und ihrem Umfang kontinuierlich, während sich die alten Machthaber nur noch bloßstellen und mit jeder Aktion an Bedeutung verlieren.

Neue Allianz: Russland und Großbritannien kooperieren in Syrien

Nachfolgend ein Video der ZDF Satyresendung „Die Anstalt“ zur Thematik:

Weiterführender Zusammenhang

Was haben wir nun also als Gesamtbeschaffenheit an diesem Punkt? Was macht den IS aus und wozu ist diese Situation für jemanden potenziell nutzbar?

Wir haben Systeme auf dieser Welt die mächtig genug sind Regierungen nach Belieben ein oder abzusetzen. Wir haben einen Punkt erreicht, an welchem sie Gruppierungen wie den IS installieren und über Jahre entwickeln/verwalten können. Er konnte als Fundament für die aktuelle Flüchtlingskrise dienen. Durch zeitlich geplante Angriffe konnte kontrolliert werden wann und wo welche Wohngebiete unbewohnbar gemacht wurden. Zusammen mit den, vorher schon in der Türkei und auf dem Weg nach Europa, stationierten Flüchtlingen riss der Damm. Fördernd nahm die deutsche Kanzlerin Merkel eine bis heute andauernde aktive Willkommensposition gegenüber den Flüchtenden ein. Groß angelegte Medienkampagnen sind natürlich inbegriffen.

Merkel total überfordert: Kanzlerin stürzt Deutschland ins Chaos

Doch wozu wurden in der Geschichte Terror und Angst, in solchem Umfang, genutzt? Grundsätzlich häufig und auffallend effektiv um neue staatliche Maßnahmen für die allgemeine Kontrolle zu installieren oder geheimdienstlich/militärische Aktionen zu rechtfertigen. In diesem Falle haben wir es mit durchgeführtem und geplantem Terror/Angst in bisher nicht bekanntem Ausmaße zu tun. In dieser Konsequenz wird also etwas noch folgenschwereres zu erwarten sein als das bisher gesehene. Dermaßen belastet wurde Europa nur zu Zeiten der Weltkriege. Zusammen mit den ständigen kriegsvorbereitenden Handlungen seitens der NATO und den offenkundigen False Flag Attacken seitens korrumpierter Geheimdienstzweige kann man das Ganze als weitere Absicht Europa – an allen Fronten und mit allen Mitteln – in den Schlund des Krieges zu ziehen werten.

Quelle: Sputnik/ Vladimir Fedorenko
Quelle: Sputnik/ Vladimir Fedorenko

Das Finanzsystem weltweit ist, in seiner jetzigen Form, dem Tod geweiht. Sein aktueller Zyklus ist abgelaufen. Um ihn in alt bekannter weise neu starten zu können brauchen wir wieder Krieg. Dieses Mal haben wir jedoch eine Alternative, konkret präsentiert durch neue starke, finanzielle und politische Netze. Die weltweite massive Ablehnung weiterer Kriege wird uns diese Alternative nutzen lassen. China hat seine Währung in den Weltwährungskorb aufnehmen lassen, um der von ihnen und ihren Partnern gegründeten neuen Welt und Entwicklungsbank das nötige Gewicht zu verleihen.

BRICS/SCO/EEU-Gipfel als wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer neuen multipolaren Weltordnung

„Alternative zu Weltbank und IWF“ – Feierliche Eröffnung der BRICS-Entwicklungsbank in Shanghai

Gegen den Dollar: IWF macht Yuan zur Welt-Reserve-Währung

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff:

Pimco holt ehemalige Zentralbankchefs als Berater

Die Zukunft wird mehr der folgenden Meldungen bringen:

Territorialverluste stellen IS vor Finanzprobleme – US-Medien

Syrisches Friedensabkommen: Extremisten verlassen Homs

Die Lage zusammenfassend

Bisher schlug die Destabilisierung Europas total fehl, anstatt ausreichend Zwietracht zu säen verstärkte sich die Einheit in allen Bereichen. Der Wunsch nach einem friedlichen Zusammensein auf Erden erhallt immer lauter. Wir haben eine immer größer werdende globale Allianz welche die Abscheulichkeiten, die ein glückliches Leben so vieler Menschen stark erschwert, täglich weiter aufdeckt und klar an den Pranger stellt. Lösungen sind da, sie werden mit den neu aufgedeckten Problemen geliefert.

Die Zeiten für solche Machenschaften sind nun vorbei, die Möglichkeiten bestanden früher und wurden ausgiebig genutzt. Doch nun ist der menschliche kollektive Geist gesättigt. Wir haben genug. Weiteres Leid wird die Menschheit nicht mehr akzeptieren, durch Zuwiderhandeln gegenüber dieser Tatsache entlarven sich alle Wurzeln des ganzen Übels. Wir werden noch viel Zeit mit der Aufarbeitung alles Vergangenen verbringen. Lasst uns erst verstehen, was geschah, bevor wir unser letztes Urteil hierüber fällen. Ein neues Kapitel können wir jedoch heute schon einschlagen und unseren Fokus auf all die guten Möglichkeiten, denen wir gegenüberstehen, setzen.

Viele von uns fordern Gerechtigkeit. Wir werden sie auch bekommen. Wir befinden uns am Anfang der umfassendsten Enthüllungen der Menschheitsgeschichte und der daraus resultierenden Forderung nach Konsequenzen und neuen globalen Regeln. Wir sollten das erst einmal Verdauen.

Es entwickeln sich nun zusehends immer größere Klagen gegen die Verbrechen. Diese Welle wird bekanntere Individuen erfassen und damit den Damm der Unantastbarkeit brechen, was uns in die Lage bringt, unsere Welt endlich befreien zu können.

Advertisements

2 Antworten auf “Syrien und das Morgenland – Sinn und Entstehung des IS”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s